EUTB für den Kreis Warendorf 02581 9276279 info@eutb-kreis-warendorf.de

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat im Rahmen der Evaluation des §32 SGB IX eine wissenschaftliche Begleitforschung der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) beauftragt.

Für die wissenschaftliche Begleitforschung sollen Menschen befragt werde, die eine EUTB in Anspruch genommen haben.

Auf diese Weise soll untersucht werden, wie diese Beratung umgesetzt wird und was dabei herauskommt.

Es geht darum herauszufinden,

  • wie die EUTB-Angebote beraten,
  • welche Menschen Beratung wünschen und erhalten,
  • wie Menschen auf EUTB-Beratungsangebote aufmerksam werden und
  • wie die Beratung den Menschen weiterhilft.

Damit diese Fragen gut beantwortet werden können, führt das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft in Bonn aktuell eine schriftliche Befragung durch.

Sie haben sich beraten lassen. Darum möchten wir Sie ganz herzlich dazu einladen, an der schriftlichen Befragung des infas-Instituts teilzunehmen.

Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Wenn Sie mitmachen, erhalten Sie einen schriftlichen Fragebogen zusammen mit einem kurzen Anschreiben, in dem die Hintergründe der Befragung erläutert werden. Außerdem erhalten Sie eine Datenschutzerklärung. Denn die Befragung folgt allen gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes.

Das infas-Institut bittet Sie, den vollständig ausgefüllten Fragebogen möglichst in den nächsten zwei Wochen an infas zurückzusenden. Dafür bekommen Sie einen portofreien Rückumschlag, der bereits an infas adressiert ist. Sie brauchen den ausgefüllten Fragebogen nur in den Rückumschlag zu stecken und bei der Post abzugeben. Dabei entstehen Ihnen keine Kosten.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, den Fragebogen online im Internet auszufüllen. Den Internetlink zum Online-Fragebogen und Ihre persönlichen Zugangsdaten finden Sie sowohl im Anschreiben als auch auf dem Papier-Fragebogen.

Als kleines Dankeschön für Ihre  Teilnahme bekommen Sie im Anschluss an die Befragung 10 Euro in bar von infas per Post zugesendet.